Kundenbewertungen zu Natto Starter 10g

Natto Starter 10g
Artikel-Nr.: 18005
14,90
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand

Starterkultur zur Herstellung von Natto. (Bacillus subtilis var natto).

1g Natto Starter (1/4 bis 1/3 Teelöffel) reichen für 1kg gedämpfte Sojabohnen.

1g Natto Starter enthält 1 Million Bacillus subtiluis Natto Sporen.

Anleitung zur Herstellung der Kultur und Rezepte liegen bei. (Das MHD auf dem Foto ist nicht das aktuelle MHD und dient lediglich der Bildvorlage)

Jetzt ebenfalls erhältlich: Natto* frisch und gebrauchsfertig von der Tofu Manufaktur C. Nagel (Art. 12202)

Fertiges Natto gefriergetrocknet aus Japan:                                                                                                                                                                                                                                   

in ganzen Körnern (Art. 19600), als Pulver (Art. 18030) und in Vegicaps (Art. 19610) bieten wir Ihnen ebenfalls in diesem web-shop an.

 


Haben Sie bereits Erfahrungen mit diesem Produkt?

Wir interessieren uns für Ihre Meinung! Teilen Sie Ihre Erfahrung mit anderen Kunden und bewerten dieses Produkt.
Name
Öffentlich sichtbar
 
E-Mail *
Wird nicht veröffentlicht

Punkte *
Vergeben Sie Punkte.
 
Wie bewerten Sie dieses Produkt? *
 
Ihre Erfahrungen mit diesem Produkt
 
Wie ausführlich ist Ihre Bewertung?

Wichtige Informationen
Ihre Bewertung wird nur hier veröffentlicht und hilft uns bei der Verbesserung unseres Angebotes.
Nutzen Sie diese Bewertungen nicht zur Veröffentlichung von kommerziellen, politischen, pornographischen, obszönen, strafbaren, verleumderischen oder sonstigen rechtswidrigen Inhalten. Das Kopieren bereits an anderen Stellen veröffentlichter Meinungen ist gesetzlich verboten. Wir behalten uns das Recht vor, Bewertungen nicht zu veröffentlichen. Sie haben das Recht auf Einsicht, Berichtigung und Widerspruch gegen die Verarbeitung der über Sie erhobenen Daten. Beachten Sie unsere Hinweise unter Datenschutz.
* Pflichtfelder
Anzahl der Bewertungen: 20
Durchschnittliche Bewertung: 4,9
Sehr gut
von Anonymus am 04.01.2021
Nach den ersten Tests mit Restfeuchtigkeit der gedämpften Bohnen, Lockerheit und Höhe der Schichtung, Zahl der Luftlöcher in der Abdeckfolie gibt es zuverlässig wiederholbare, schön fadenziehende leckere Ergebnisse!
5 Punkte
von franco am 16.03.2020
Ist schon meine 2. Bestellung, hatte vor ca. 4 1/2 Jahren schon mal bestellt.
Schwierig ist die Einhaltung der Temperatur von konstant 40°.
Ich hatte das beim 1. Mal im Backofen gemacht. Da mußte ich aber immer ein-und ausschalten, weil die Backöfen erst ab 50° regeln. Als Thermometer hatte ich so ein Funk-Braten-Thermometer.
Mittlerweile habe ich eine bessere Technik: die Glasschale mit den Bohnen in die Röhre, Heizung aus lassen und eine Glühlampe (40 Watt, z.B. eine Klemmlampe aus Metall unter die Schüssel legen. Das Kabel nach draußen führen und mit dem Thermostaten von ELV (30 €) verbinden. Dann die 40° einstellen (+-0,5°, damit der nicht ständig ein-und aus schaltet). Den Thermofühler auf die Bohnen legen und ein Geschirrtuch drüber. Am ELV kann die Temperatur abgelesen werden.
Die Natto-Bohnen dann in Jogurtbechern portionieren, Folie drüber und in den Gefrierschrank.
ungewohnter, aber angenehmer Geschmack
von Felix am 01.10.2019
Die erste Ladung hat bei mir leider nicht funktioniert, aber da sind auch die Bohnen ausgetrocknet. Die weiteren Ladungen sind gelungen. Das Natto kann man sehr vielfältig würzen. Habe es auch mit etwas reichhaltiger Sahne gemischt, was sehr gut geschmeckt hat.
Sehr gut
von Reinhard am 05.06.2019
Mit dem Natto Starter gelingt sogar beim ersten Versuch die eigene Nattoherstellung
bestes Natto seit langem
von www.molonc.com am 28.02.2019
Diese Bakterien funktionieren bestens für Natto in Kombination mit den hier erhältlichen Sojabohnen. Ein Trick für besonders schöne Schleimfäden: Sojabohnen mit wenig Wasser in Dampfkochtopf in Siebeinsatz dämpfen, 1 gute Messerspitze Bakterien in 3 lauwarmen Esslöffel des Kochwassers anrühren und gut mit lauwarmen Bohnen vermischen und dazu 2 EL Rohrzucker oder Melasse geben.
sehr gut
von Anonymus am 29.01.2019
Der erste Versuch ist gut gelungen. Mit Tamari Soße und ein wenig Senf schmeckt es köstlich. Habe einige Zeit in Asien gelebt und der Geschmack ist mir vertraut. Alle Zutaten sind 100% Bio. Aber das wichtigste ist, daß es mir sehr gut tut. Mit Natto beginnt mein Tag!
Wünsche allen viel Erfolg
sehr gut, werde ich wieder kaufen
von Anonymus am 12.04.2018
Ich habe zum ersten Mal Natto damit gemacht. Man braucht wirklich nur sehr wenig. Ich habe das Natto dann portioniert und eingefroren. Grundsätzlich zum Geschmack läßt sich nur recht wenig sagen. Natto schmeckt für unsere westlichen Geschmacksnerven einfach gewöhnungsbedürftig. Das gute bei der Eigenproduktion ist jedoch, dass man Bio-Bohnen nehmen kann und dann auch wirklich keine Konservierung- und Zusatzstoffe enthalten sind, wie das sonst bei fertigem japanischem Natto ist. Darin sind an die 5 E-Lebensmittel-Zusatzstoffe enthalten.
sehr gut
von Sabina Petrović am 04.02.2018
Sehr gut das ihre Shop solche produkte in EU verkauft. Die Liferung war schnell. Mein Natto ist super gelungen.
Sehr gutes Produkt
von Anonymus am 19.05.2017
Die Fermentation der Sojabohnen hat gemäß der beiliegenden Anleitung gut geklappt. Die fermentierten Bohnen überzeugen geschmacklich vollauf.
sehr gute Qualität, gelingt wunderbar
von Anonymus am 01.02.2017
Ich habe die Sojabohnen nicht nur gekocht und eingeweicht, sondern die Schalen abgerieben (wie man es beim Tempeh macht). Für 500 g Sojabohnen habe ich 1 Tl Natto Starter genommen. Ich habe alles nach Anleitung gemacht, bei 40-50 Grad Umluft im Backofen. Um mehr Fäden zu erhalten, muss das Natto vor dem Anrichten wirklich gut umgerührt werden. Das hat mir Adelbert Nelissen vom Kushi Institut Europe in Amsterdam mal gesagt. Vor jedem Anrichten gut umrühren, dann wird es immer schleimiger und fädiger. Es stimmt! Ich richte es mit Senf und Frühlingszwiebelgrün an.
Sehr gut
von Anonymus am 19.01.2017
Nach dem zweiten Versuch habe ich mit Linsen Erfolg gehabt. Das schöne daran ist Linsen braucht man nicht Einweichen. Werde ich auch weiter machen.
Sehr gut, würd ich wieder kaufen.
von Anonymus am 06.01.2017
gut
von Anonymus am 12.10.2016
Das Natto ist zwar teilweise gelungen, aber der Schleim hat sich nur bei den unteren Bohnen entwickelt. Nächstes mal versuche ich es auch mit Zugabe von Flüssigkeit + etwas Zucker (siehe Bewertung 26.04.2016), vielleicht hilft das.
*****
von Anonymus am 15.08.2016
Es hat wunderbar funktioniert. Alles nach Rezept gemacht. Nur die Soyabohnen habe ich etwas länger (ca. 24 h) eingeweicht. In einer Kühltasche mit 3 Wäremeflaschen ausgelegt ca. 20 Std. reifen lassen.
Geschmack ist herrlich. Nach 2 Wochen im Kühlschrank ist immer noch gut.
Vielen Dank für Ihr hoch qualitatives Produkt!
wunderbar aktiver Bacillus subtilis natto
von Anonymus am 03.07.2016
meine bisherigen Erfahrungen mit dem Bacillus subtilis natto:

Die ersten Chargen Nato stellte ich aus je 250g trockenen Sojabohnenher, gekocht 30min im Drucktopf, dann direkt darin angeimpft (1/4 TL Pulver drübergestreut, mit sauberer Gabel untergerührt) um unnötige Kontaminationen zu vermeiden - dann während der Fermentation Topfdeckel durch stramm drübergespannte, mit Gabel perforierte Frischhaltefolie ersetzt, in selbstgebaute, mit im Wasser liegendem Aquarienheizstab beheizte Gärbox gepackt, bei ca 30°C über Nacht, ca 13h - Ergebnis wunderbar lecker, zusammen mit Miso oder Sojasauce und Mayo; zog schön Fäden, Geruch und Geschmack noch schön mild. Selbst meine 16 Monate alte Tochter ist verrückt danach ;-) Sie weiß offenbar intuitiv was gesund ist.

Weitere Experimente mit Augenbohnen (pur) und Weißer Süßlupine (pur) waren ebenfalls sehr schmackhaft, nur die Lupinen brauchen im Drucktopf dann doch mind 1h zum kochen, die waren nach 30min noch sehr bißfest.

Die nächste Charge aus braunen Linsen (pur), 900g Trockengewicht, schlug dann leider fehl, sehr unangenehmer Geruch, kaum Fäden, stark saurer Beigeschmack, weißer Belag sah irgendwie anders aus als sonst - vermutlich zu große Schichtdicke (zu viele Linsen auf einmal) und gleichzeitig zu lange Fermentationsdauer oder ein fremder Keim mit eingeschlichen. Werde den Versuch demnächst mit max 500g roten geschälten Linsen wiederholen.

Und dann auch mal nen Versuch machen, wie das Natto wird, wenn die Hülsenfrüchte, zb Soja, zwischen Kochen und Fermentation portioniert eingefroren waren - zwecks größere Menge auf einmal kochen und dann nach Bedarf erst fermentieren, hab sonst für die Fermentation nicht genug Platz - oder muß erst noch ne deutlich größere Gärbox bauen, wo mehrere flache Auflaufformen übereinander reinpassen.

Wenn ich auf dem Weg dieser Experimentier reihe noch weitere interessante Erfahrungen mache, halte ich Sie auf dem Laufenden.

Übrigens - kennen Sie schon diesen Artikel zum Thema Natto bzw Bacillus subtilis natto? http://j-nattokinase.org/en/jnka_nattou_02.html
sehr gut
von Anonymus am 16.06.2016
Sehr Gut !!!! Aber ,,, Ich habe 300g(Trokenebohnen)
brauche ich 0,5g Natto Starter !! Wie Natto Starter ermessen,,,!?
Es ging sehr gut..
von Anonymus am 27.05.2016
Es ging sehr gut und gab es keine Enttauschung.
Gut
von Anonymus am 26.04.2016
Funktioniert! Anhand von mehreren Versuchen musste ich jedoch feststellen(entgegen der Beschreibung) das es hilfreich ist Flüssigkeit mit ein wenig Zucker hinzuzufügen damit der "klassische" Schleim von Natto entsteht. Ansonsten wird das Natto doch recht trocken.
Perfekt
von Anonymus am 30.03.2016
Kaum zu glauben, aber wahr - es funktioniert! Habe das erste Mal Natto selbstgemacht und es war ein voller Erfolg!
Sehrgut
von Anonymus am 25.11.2015
Ich mache seit etwa 3 Jahren mein Natto selbst.
Mit eurem Nattostarter gibt es praktisch eine Gelinggarantie.
Bitte aber undedingt Löcher in die Abdeckfolie machen,da die Bakterien sonst nicht atmen könnnen.
Steht leider nicht in eurer ansonsten guten Anteitung.